HCR am heutigen Samstag bei Mainz 05 mit schwerer Auswärtsaufgabe

Am morgigen Samstag reist das Bundesligateam des HC Rödertal zum Auswärtsspiel bei der FSG Mainz 05/Budenheim, Anwurf in der Waldsporthalle Budenheim ist um 19:30 Uhr. Nach der ersten Saisonniederlage vor Wochenfrist gegen Erstligaabsteiger Rosengarten möchte das Team von Cheftrainer Karsten Moos natürlich so schnell wie möglich zurück in die Erfolgsspur finden, was jedoch bei den immer besser in Fahrt kommenden 05erinnen mit Sicherheit keine leichte Aufgabe sein wird. Mit drei Niederlagen startete Mainz zunächst in die Saison, konnte aber am vierten Spieltag in heimischer Halle gegen Aufsteiger Kleenheim den ersten Saisonerfolg feiern. Es folgten zwei weitere Siege gegen Herrenberg und in Hannover am vergangenen Wochenende und somit belegt das Team von Trainer Thomas Zeitz derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 Zählern Platz 8 der Tabelle. Gegen den HCR will man da natürlich gerade vor heimischem Publikum die aktuelle Siegesserie gern fortsetzen und nach eigener Aussage jetzt auch ein Spitzenteam der Liga schlagen. Dass man beim HCR davon trotz des hervorragenden Saisonstarts mit 10:2 Punkten derzeit aber noch ein ganzes Stück entfernt ist, macht HCR-Manager Thomas Klein nochmals deutlich: „Wir haben sicher eine starke Truppe, aber um zu den Top-Teams der Liga zu gehören müssen wir das auch gegen starke Gegner beweisen. Davon hatten wir mit Rosengarten bislang erst einen vor der Brust und dieses Spiel haben wir nach schlechter Leistung verdient verloren. Wir haben noch extremen Nachholbedarf was unser Angriffsspiel angeht, aber das ist ein Entwicklungsschritt der nicht von heute auf morgen von statten geht. Dennoch wollen wir gern in Mainz etwas Zählbares mitnehmen und schnell wieder zurück in die Erfolgsspur finden.“ so der Manager.

Rödertal-Trainer Karsten Moos kann morgen in Mainz bis auf Grete Neustadt auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, jedoch verlief die Vorbereitung auf das Spiel bislang nicht ganz optimal. Aufgrund eines Feueralarms am gestrigen Donnerstagnachmittag in der Großröhrsdorfer Halle musste der Coach die komplette Einheit absagen und somit steht ihm lediglich der heutige Freitag für die unmittelbare Spielvorbereitung zur Verfügung. Doch Moos sah darin auch die guten Seiten und meint: „Vielleicht kam die gestrige Trainingsabsage für einige Spielerinnen gar nicht so ungelegen, denn wir hatten nach dem letzten Wochenende doch einige angeschlagene Akteurinnen in unseren Reihen. Da ist so ein zusätzlicher freier Tag zur Regeneration gar nicht so schlecht. Was das Spiel in Mainz angeht müssen wir uns in der Abwehr auf unsere Stärken besinnen und kompakt stehen. Im Angriff jedoch bedarf es einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Rosengarten, denn wenn wir uns erneut so viele Fehler im Spielaufbau leisten wie vor einer Woche hast du gegen jedes Team dieser Liga am Ende das Nachsehen.“ gibt Moos einen kleinen Ausblick auf die bevorstehende Aufgabe gegen Mainz.

Die „Bienen“ setzen sich am morgigen Samstag um 10:30 Uhr mit dem Team-Bus von Dresden aus in Bewegung in Richtung Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt und werden aufgrund der späten Anwurfzeit von 19:30 Uhr erst am frühen Sonntagmorgen zurück sein. Geleitet wird das Spiel von den beiden Unparteiischen Jan und Manuel Lier. Via Liveticker der HBF kann das Match wie gewohnt auch im Internet verfolgt werden.

Zurück